dahinter ich

Verena Blunck-Mader

Fotokünstlerin

 

1974 in der Steiermark (Österreich) geboren. 

Künstlerische Ausbildung HTBLA Ortweinschule Graz, im Bereich Audiovisuelle Medien. (Unter Branko Lenart, Klaus Schuster, Michael Satzinger und Jörg Steger) 

Fachabitur in Bereich Foto/Film/Video. 

Arbeit beim Bayerischen Fernsehen in München, AV Medien Film und Fernsehen in Stuttgart.

Seit 1998 freischaffende Fotokünstlerin "Studio Baby & Co". 

2006 Gründung MaBag, Taschen als tragende Bilderrahmen 

2015 Gründung BLUMA, FotoKunstKeramikSchmuck.

2018 Mitglied BBK (Berufsverband Bildender Künstler)

2021 Teil des Arbeitsausschuß BBK

2022 Konzeption "Der Sündenfall"

2023 Konzeption "Das Oberflächliche"

         Sprachperformance „Was da alles drin ist“ (Text EvaGold Sound Tom Simonetti)        

        von BerndHohlen und Verena Blunck-Mader

2024 25 Jahre KINDERFOTOGRAFIE

         Konzeption "Die Zuversicht"

 

  

Arbeiten und Ausstellungen: Kinderklinik, Praxis Dr. Kraus, Praxis Dr. Lang, Hipp, 

Forum Besser Hören Berlin, Wege der Kunst, Bilderpool Montessori Augsburg, Stadtberger Rathaus, Annahof, Augustaner Bank, Bilder für Erlebnispädagogen Michael Wagner, Kunsthalle BBK, Glaspalast, QP Quartier Parcour Gaswerk A3 Kultur, 40.Große Nordschwäbische Kunstausstellung Donauwörth, Ausstellung Kunstpreis "Bildende Kunst" Gersthofen, Kunstpool Galerie am Ehinger Tor Ulm,74.Große Schwäbische Kunstausstellung im H1 Glaspalast, 33.Kunstausstellung der Berufsverbände Bildendender Künstler in Schwaben der Schwabeakademie Kloster Irsee, Connected 2 "Der Sündenfall"  und Connected 3 "Das Oberflächliche" in der Kunsthalle des BBK, ( bei der Jubiläumsausstellung der 75. Großen Schwäbischen im Glaspalast ab 25.November 2023), "Einsamkeit" Landratsamt Augsburg bis Juni 24,  Natura morta und Schwäbische Künstler in Irsee, März24, Artik Günzburg bis September 24, Members only bis Juli 24, Kunstsalon 2024 SINE LOCO III ab 01.06. bis 31.12.24, Solo human in der Goldschmiedekapelle 04.06. bis 30.06.24 Ein Tandem mit der ANNAKIRCHE im Rahmen des stent- Projekts (Moritzkirche)